11.11.2019
Verdienstmedaille für Christian Nerb

Saals Bürgermeister Christian Nerb wurde mit der Kommunalen Verdienstmedaille in Bronze ausgezeichnet.

Saal.Regierungspräsident Rainer Haselbeck hat 16 Kommunalpolitiker in einer Feierstunde an der Regierung von Niederbayern mit der kommunalen Verdienstmedaille ausgezeichnet. Unter den Geehrten war auch Saals Bürgermeister Christian Nerb.

Knapp 30 Jahre Kommunalpolitik

 

In seiner Laudatio sagte Regierungspräsident Haselbeck über Nerb: „Sie können auf fast 30 Jahre Erfahrung in der Kommunalpolitik zurückblicken. Seinen Anfang nahm Ihr Wirken im Jahr 1990, als Sie erstmals Mitglied des Gemeinderates Saal a.d. Donau wurden. Nach 24 Jahren Fraktionsführung verantworten Sie nun seit 2014 als berufsmäßiger erster Bürgermeister die Geschicke der Gemeinde.“

Haselbeck erwähnte zudem, dass Nerb „ein besonderes Augenmerk auf zukunftsorientierte Investitionen“ richte sowie „ die Förderung des Kulturlebens sowie die Erhöhung der öffentlichen Sicherheit im Gemeindegebiet“ ein Anliegen des Bürgermeisters seien. „So wurde neben der Grund- und Mittelschule mit Einführung von Laptop- und TabIet-Klassenzimmern das Sportheim saniert und die Kinderkrippe erweitert. Sowohl mit neuen kulturellen Angeboten, wie Klingendes Saal oder Ausstellungen von ortsansässigen Künstlern im Rathaus, als auch mit der Schaffung eines Bewegungsparks haben Sie, Herr Nerb, eine nachhaltige Aufwertung des örtlichen Lebens erzielt“, schloss Haselbeck seine Laudatio.

 

Verdienste und vorbildlicher Einsatz

Der Regierungspräsident lobte in seiner Rede allgemein den Einsatz der Mandatsträger: „Sie sind die Bannerträger unserer Demokratie. Wir brauchen Menschen wie Sie, die vor Ort Verantwortung übernehmen für das Gemeinwohl. Gute Kommunalpolitik ist die Basis für eine positive Entwicklung unserer Heimat.“ Die kommunalen Verdienstmedaillen werden von Innenminister Joachim Herrmann verliehen und würdigen besondere Verdienste und vorbildlichen Einsatz in den kommunalen Gremien sowie das Engagement von Bürgermeistern, Landräten und anderen Amtsinhabern in der kommunalen Selbstverwaltung.